ROWEN Bi-Active Technologie

Alle Welt ist sich in diesem Punkt einig - aktiv ist besser (als passiv), allerdings auch aufwändiger! Durch Aktivtechnik kann die Klangqualität markant gesteigert werden, da die dynamischen Kompromisse passiver Frequenzweichen entfallen und die Musik "ungebremst" an die einzelnen Lautsprecherchassis gelangt. Der klangliche Zugewinn an Intensität und Durchzeichnung der Wiedergabe verleiht der Musik wesentlich mehr Ausdruckskraft und vermittelt konzertähnliche Hörerlebnisse.

Bei der ROWEN Bi-Active Technik werden Tief- und Mittel/Hochton von separaten Verstärkern direkt und verlustfrei angetrieben. Ein externes Bi-Active Filter trennt das Frequenzspektrum auf und liefert den Endstufen die zu verstärkenden Frequenz-Anteile.

Der Bi-Active Betrieb ist für folgende Lautsprecher-Modelle möglich:
ROWEN S4, S6, S8, S10, P10, 2&2e, 2&2, 1&1e, 1&1, RS2

Für den Bi-Active Betrieb werden 2 Verstärker-Kanäle pro Lautsprecher und ein Crossover-Filter benötigt. Eine elegante Lösung sind die passenden Bi-Active Sockelverstärker SOCLE BI (S8, S10) oder SA2bi (S4, S6). Oder mit Hilfe von Crossover-Filtern (XO1 oder XO2 pro Lautsprecher oder XO4 für Stereo) und eine Kombination der ROWEN Endverstärker (2 Kanäle pro Lautsprecher).

Anleitung [PDF]


SOCLE BI Sockelverstärker

SA2bi Sockelverstärker